Le Cotidien., New York

What next?

KO_3

“rflgsrzpt” ht z vl Bchstbn

Fokus ist ein Wort mit fünf Buchstaben. Könnte man sich also F, O, K, U, S auf jeden Finger seiner Hand tätowieren, Stichwort Fingerknöchel-Tattoo. LOVE HATE, der Klassiker, oder GAME OVER, oder PATIENCE über alle Finger drüber.

bookworm

(via http://www.knuckletattoos.com/2008/09/bookworm/)

Finde ich meistens blöd, bin aber hier in New York um zu lernen, größer zu denken, und nicht allzu dogmatisch. Meine Zellen erneuern sich alle sieben Jahre, meine Meinungen etwa alle sieben Wochen, das Wechselspiel Kontemplation und Revision ist nicht unbedingt etwas Schlechtes. Unappetitlich wäre, wenn ich meine Werte alle sieben Wochen wechseln würde. Oder meine Unterhosen. Für meine Meinung zu tagesaktuellen Geschehnissen von leichter bis heftiger Kost ist das aber voll ok.

Doch wir waren bei Zellen – Hautzellen – stehen geblieben. Unter die jagt man die Tinte und dann stehen die richtigen vier Buchstaben auf den Fingerknöcheln und ich finde es super. Ur super eigentlich. Der tätowierte Mann aus dem ersten Foto ist ein amerikanischer Sushi Koch, sein Restaurant namens Sushi Ko auf der Lower Eastside hat 12 Plätze und strenge Regeln. Gegessen wird mit den Fingern, das Handy kommt in ein Schilfkörbchen, Telefonieren verboten. Wenn man auf die Toilette geht, ist der eigene Sitzplatz in der Zwischenzeit aufgeräumt worden, die Serviette neu gefaltet, Bug gibt Bug ein Bussi. Manchmal darf man gar keine Fotos vom Spektakel machen. Zu essen gibt es den besten Fisch von weiß nach rot

Ko_5

Ko_4

Jeder Happen, der mir hingehalten wird, schmeckt phantastisch. Das Besondere ist die Hingabe des Kochs, deren Zeugin ich während des Omakase Mahls werde. Dieser Mann liebt das, was er tut. So viel Fokus bei der Wahl der Fische, beim Filetieren, bei der Abfolge, beim Anrichten habe ich noch nicht zuvor gesehen. Da werden die Filets in einer Reihe vor uns auf der Bar platziert, kleine Zünglein, die alle in die gleiche Richtung zeigen. Synchron ist wichtig. Parallel ist wichtig. Winkeltreu ist wichtig. Und es wird nachgebessert, bis alles sitzt. Nur dafür, dass wir all die Arbeit einen Moment später verspeisen. Unter großem Genuss freilich.

Ich denke daran, dass am Filmset von Mad Men, diese Materialschlacht, die Schreibtischladen mit originalgetreuen 1960 Büromaterialien gefüllt waren, selbst wenn sie niemals im Bild zu sehen waren. Ich denke an den alten Mann in Peking, der an einem kalten Tag im Februar mit einem großen Pinsel Schriftzeichen aus Wasser auf den Beton gemalt hat, die einen Moment später wieder verdunstet sind. Das Nachhallen von Ästhetik.

ko_6

Der Sushi Koch hat auf seine Finger zwei Worte tätowiert, FISH und RICE. Da kann ich etwas fürs Leben lernen. Nämlich, finde deine Bestimmung, und bringe es so auf den Punkt, dass du es auf deine acht Finger tätowieren lassen kannst. Oder von mir aus auf deine zehn Finger. Was würde das in meinem Fall sein? Ich weiß es noch nicht. Aber ich arbeite daran. Probiere etwas aus. Korrigiere es. Probiere weiter. Bessere nach. Probiere. An ein anderes Rezept glaube ich nicht.

Ko_1

Fotos dankend von Toh.

Follow my blog with Bloglovin

 

Standard

2 thoughts on “What next?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *